Florida Rundreiseplanung – Teil 2

Der zweite Teil unserer Rundreise und somit die zweite Urlaubswoche startet am 03. Juni in Tampa, womit wir den letzten Ort der Westküste auf unserer Route erreicht haben. Hier werden wir die kommenden 2 Nächte im Double Tree Tampa Bay übernachten. Am ersten Abend wird ein Wunsch von Marcel erfüllt und zwar schauen wir uns ein „American Football Spiel“ in Tampa an. Die Karten hierfür hat Marcel über ticketmaster.com/ vorab schon gekauft. An diesem Abend spielen die Tampa Bay Storm gegen die Baltimore Brigade. Ich gebe zu – ich hab absolut keine Ahnung und bin komplett uninformiert was diesen Sport angeht. Dennoch bin ich mir sicher, dass es mal ein Erlebnis ist, ein richtiges Football Spiel in einem richtigen Stadion in Amerika zu schauen. Wir sind schon gespannt was uns dort erwarten wird.

Je nachdem, wann wir Tampa an diesem Tag erreichen, machen wir vielleicht vorher noch einen kleinen Abstecher nach Clearwater oder St. Petersburg, falls wir das nicht schaffen, werden wir hier den Vormittag vor der Weiterfahrt nach Orlando nutzen – denn unser kompletter zweiter Tag in Tampa ist für unseren ersten Freizeitparkbesuch in Amerika geplant. Es geht nach Busch Gardens . Auch hierfür haben wir die Eintrittskarten bereits im Voraus gekauft – in diesem Fall direkt über die Internetseite des Parks. Das bietet einmal den Vorteil, dass man online meist vorab günstigere Packages kaufen kann und sich vor Ort (hoffentlich) allzu langes Anstehen morgens an den Kassen des Parks ersparen kann. Außerdem haben wir diese Karten schon vor knapp 2 Monaten gekauft, so hat man die Kosten einfach auch ein bisschen verteilt und nicht alles geballt auf einmal. Hierfür ist also der komplette zweite Tag in Tampa geplant – und wir werden die Zeit sicher auch brauchen, um alle Attraktionen abzuklappern. Hier wollen wir uns allerdings vorher schon mal den Parkplan runterladen und festlegen, was wir unbedingt machen wollen und was eher nicht so wichtig ist – um schließlich dort auch kostbare Zeit sparen zu können. Am nächsten Morgen steht dann – eventuell wie angekündigt noch mit halt in St. Petersburg oder Clearwater  – die Weiterfahrt nach Orlando an, unserem persönlichen Highlight der Floridareise.

Die Fahrt dauert von Tampa aus auch nur etwas mehr als eine Stunde und da für den Ankunftstag in Florida noch nichts weiter geplant ist, wird sich der Tag sehr entspannt gestalten. In Orlando bleiben wir auch mit Abstand am längsten, nämlich 4 Nächte im The Point Orlando Resort – also quasi die komplette Woche. Wobei die Tage auch alle ziemlich durchgeplant sind – für Freizeitparkfans gibt es einfach zu viel zu sehen. (Kurz zur Hotelauswahl: hier sollte man vorher schauen, ob die Hotels Shuttle zu den Themenparks anbieten, so kann man das Auto nämlich für die komplette Zeit stehen lassen und sich Parkgebühren oder Gedrängel auf den Parkplätzen sparen!)

Für uns stehen zwei Parkbesuche an – die Universal Studios Orlando und Seaworld Orlando. Wir haben uns gegen Disneyworld entschieden, da wir das Disneyland in Paris bereits besucht haben und beim Vergleich viele ähnliche Attraktionen feststellen konnten. Außerdem muss man sich bei den Eintrittspreisen, welche die Amis für die Parks aufrufen (und da sag noch mal einer der Europapark wäre teuer!), auch wirklich entscheiden, was man wirklich machen möchte. So ist unsere Wahl auf die zwei oben genannten gefallen. Absolutes Muss für uns und vorab definitiv auch Favorit sind die Universal Studios. Hier haben wir auch die Parktickets schon direkt auf der Homepage gekauft – allerdings für zwei Tage, da wir uns ziemlich sicher sind, nicht alles an einem Tag schaffen zu können. Mein persönliches Highlight wird definitiv der Besuch im „Wizarding World of Harry Potter“ – denn ich bin sowas von #teamharry ! Freue mich wirklich wie ein kleines Kind, jeden Winkel dieser Themenwelt zu erkunden. Zum Glück habe ich es damals recht schnell geschafft, Marcel auch in den Potterbann zu ziehen – daher ist das auch für Ihn kein Problem. Des Weitern steht nach 2 Tagen Universal Studios noch ein Besuch im Seaworld Orlando an. Unsere Wahl hierfür ist allerdings nicht wegen der Tiershows gefallen, sondern wegen der Fahrattraktionen, die der Park bietet – unter anderem die Mantabahn, die man liegend fährt. Das möchten wir unbedingt mal ausprobieren und ist in deutschen Parks bisher nicht zu finden. Eine Orcashow möchte ich nicht besuchen, da ich es einfach nicht unterstützen möchte, wie die Tiere dort gehalten werden. Als Taucher sind wir natürlich pro Erhaltung der natürlichen Umgebung in den Meeren und somit auch bestenfalls der Haltung dieser faszinierenden Lebewesen in ihrer natürlichen Umgebung. Das nur kurz dazu, soll ja hier jetzt kein Umweltbeitrag, sondern eine Reiseplanung werden.

Nach den aufregenden Tagen in den Freizeitparks steht in Orlando für uns noch ein wenig „gezieltes“ Shopping auf dem Plan. Gezielt, weil es sicher auch vorher auf der Rundreise schon mal vorkommen könnte, wir allerdings jetzt einen Outletbesuch geplant haben – Orlando Premium Oulets. Wir haben uns nicht vorgenommen, etwas Bestimmtes zu kaufen und hoffen so dort einfach spontan ein paar Schnäppchen schießen zu können. Auch hier bringt uns übrigens der kostenfreie Shuttle des Hotels hin.

Am 09.Juni endet unsere Orlandowoche und es steht die lange Weiterfahrt bis nach Fort Lauderdale an. Insgesamt sind es knappe 4 Stunden, da wir auf dem Weg dorthin noch einen Halt in Cape Canaveral und dem Kennedy Space Center machen möchten. Es gehört für uns irgendwie zu den Dingen, die man – wenn man in Florida ist – einfach erlebt haben sollte. Daher hier ein Stopp bevor es dann gegen Nachmittag/Abend hin Ankunft in Fort Lauderdale heisst – womit unser letzter Abend in Florida beginnt. Übernachten werden wir hier im The Victoria Park Hotel und außer zum Abendessen die Stadt ein wenig zu erkunden, bleibt uns hier leider auch nicht viel mehr Zeit. Denn am nächsten Morgen geht es für uns zeitig zum Flughafen Miami, um noch genug Puffer für die Mietwagenrückgabe zu haben.

Um 12:50 Uhr startet dann unser Flug mit American Airlines Richtung Montego Bay – nur knappe 45 Minuten trennen uns von Jamaika. Die Woche Badeurlaub ruft. Nach den 2 Wochen umherreisen und aufregenden Freizeitparkbesuchen freuen wir uns sehr, dass wir noch eine Woche relaxen und Strandurlaub an die Floridareise dranhängen konnten. (Aufenthaltsort und Planung hierfür findet ihr bereits in meinem 1. Blogbeitrag)

Wie immer freue ich mich über Kommentare und Nachrichten und scheut nicht davor, mir Fragen zu stellen. Gerne nehme ich auch Tipps von eurer Seite an – noch haben wir ja etwas Zeit bis es losgeht ( 20 Tage um genau zu sein) und können spontane Änderungen vornehmen.

 

Schicke euch wunderbare Grüße,

eure Anni

 

2 Antworten auf “Florida Rundreiseplanung – Teil 2”

    1. Hallo 🙂 Uns hat es sehr gut gefallen – allerdings waren wir von den 2 Wochen Rundreise vorher ziemlich geschlaucht und haben mehr Bade- und Tauchurlaub in der Jamaicawoche gemacht.Deshalb wird es keinen separaten Blogpost geben, da ich (leider!) keine Tipps, must see oder ähnliches von Jamaica liefern kann.🙈 LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s