ORLANDO – there is a lot to discover

Rundreise Tag 10

Unser Rundreise Tag 10 startet mit dem ersten von 5 Tagen, die wir in Orlando verbrachten. Wir verließen unser Hotel in Tampa recht früh, denn knappe 1,5 Stunden Fahrt lagen vor uns. Für den ersten Tag in Orlando stand für uns der Besuch in Seaworld auf dem Plan. Allerdings möchte ich hier gleich vorwegnehmen, dass wir den Park wegen der Fahrgeschäfte und nicht wegen der Tiershows besuchen wollten. Wir hatten die Tickets für den Park vorher als Kombi-Tickets (Universal Studios, Islands of Adventure und Seaworld) gekauft. Beim Kauf vorab kann man meist doch noch mal ein paar $ sparen und sich außerdem eine Warteschlange an den Kassenhäusschen ersparen, da man mit den Tickets in der Tasche direkt zum Eingang gehen kann.

Hier kurz meine Zusammenfassung für unseren Aufenthalt in Seaworld:

Unser persönliches Highlight im Park war die „Manta-Bahn“, da wir ja insgesamt super gerne Achterbahn fahren und auch schon etliche durchhaben, erwartete uns hier ein wirkliches Highlight. Diese Achterbahn fährt man nämlich nicht wie gewohnt im Sitzen, sondern diese bewegen sich bei Fahrtbeginn in eine horizontale Position – man liegt also quasi in der Bahn mit freiem Blick nach unten. Etliche Kurven, Schrauben und ein Looping rundeten die Fahrt ab und es war wirklich super. Außerdem ist uns positiv die ‚Manatee Rehabilitation Area‘ sowie ‚Turtle Trak‘ in Erinnerung geblieben. Hier hatte man wirklich das Gefühl, dass sich um Tiere gesorgt wird und sie nicht nur als Touristenmagnet verwendet werden. Im Turtle-Trek gab es zum Beispiel nur zwei verletzte Schildkröten, unter anderem nur mit einem funktionierenden Bein, die im Ozean kaum Überlebenschance hätten. Zu den Orca-Shows möchte ich eigentlich nichts sagen – dressierte Tiere in Gefangenschaft gehalten kann ich leider nicht für gut befürworten. Aber hier muss sich jeder selbst ein Bild machen…

Hier ein paar fotografische Eindrücke:

Am Abend checkten wir in unsere Bleibe für die nächsten vier Nächte ein, dass The Point Orlando. Hier hat Marcel mal wieder einen Volltreffer gelandet. Wir hatten ein super schönes, großzügiges Zimmer im obersten Stockwerk mit tollem Ausblick bis hin zu den Freizeitparks. Vor allem bei Nacht war die Aussicht ein Traum. Für Orlando war uns wichtig, eine kleine Küchenzeile mit Kühlschrank im Hotelzimmer zu haben, um an den sowieso schon überteuerten Parktagen morgens immerhin das Frühstück noch via Selbstverpflegung einnehmen zu können. (Link zur Hotelbewertung auf Tripadvisor: Hotelberwertung The Point ) Hier ein paar Eindrücke von unserem Zimmer:

 

Rundreise Tag 11 und 13

Endlich. Der Tag war gekommen. Unfassbar lange herbeigesehnt. Heute stand für uns der erste Besuch in den Universal Studios – und somit auch der Besuch bei meinem Kindheitsheld an: Harry ich komme!!

Kleiner Tipp: Die wenigsten, die eine Florida Rundreise machen und einen Aufenthalt in Orlando planen, werden direkt in den Hotels der Freizeitparks übernachten. Schätzungsweise auch niemand, der das hier liest – nach 2 Wochen Rundreise ist das Budget für diese unfassbar teuren Hotels meist ausgeschöpft. Alles garkein Problem – es gibt so unfassbar viele Hotels um die Parks herum verteilt, eines davon unseres. Aber ein kleiner Hinweis, worauf ihr bei der Auswahl des Hotels achten solltet: die meisten Hotels/Resorts bieten einen Shuttle zu den Parks an. Damit kann man erhebliche Parkkosten sparen. (Da wir beim Besuch von Seaworld in unserem Hotel noch nicht einchecken konnten, fuhren wir hier mit dem Auto hin und waren mal eben schlappe 20$ Parkgebühr los.) Unser Hotel hat in alle umliegenden Freizeitparks einen Shuttle angeboten. Trotz allem war auch die Möglichkeit gegeben, zu Fuß zu gehen. Den Rückweg – um vom Shuttle unabhängig zu sein – bestritten wir so zu Fuß, was knappe 20 Minuten dauerte.

Schließlich im Park angekommen und alle Sicherheitskontrollen hinter uns gebracht, steuerten wir direkt den Parkteil „Islands of Adventure“ an. INFO: Die Universal Studios sowie Islands of Adventure sind zwei unterschiedliche Themenparks, die allerdings zusammengehören und durch den Hogwarts-Express miteinander verbunden sind. Daher vorher unbedingt darauf achten, ein Kombiticket für beide Parks gekauft zu haben. Die Welt von Harry erstreckt sich ebenfalls über beide Parks – in den Universal Studios spielt der Teil in England und der Winkelgasse, während in Islands of Adventure Hogwarts und Hogsmeade zu finden sind. Wenn ihr einen ausführlichen Bericht sowie Tipps für einen gelungenen Aufenthalt lesen wollt, schaut mal hier bei Marcels Bewertung auf Tripadvisor rein.

Uns haben beide Parks sehr gut gefallen und die Zauberwelt rund um Harry Potter war einfach unfassbar und ein MUSS-Erlebnis für jeden Harry Fan, oder diejenigen, die es noch werden möchten. Man war versetzt in die Welt der Filme, der Bücher – in die Welt von Harry, Hermine und co. Es hat sich alles so echt und real angefühlt, als wäre man wirklich für einen Tag mittendrin in dem Fantasie-Abenteuer der Kindheit. Ich kann meine Gefühle garnicht richtig ausdrücken, bekomme allerdings beim Gedanken zurück und dem Schreiben schon wieder Gänsehaut. Ein Erlebnis, dass wir niemals vergessen werden und für welches ich unglaublich dankbar bin. Hier hab ich die schönsten Bilder aus der Welt der Zauberer und Magier zusammengestellt:

Wir haben insgesamt zwei Tage in den beiden Parks verbracht und so viel sollte man je nach Saison auch auf jeden Fall einplanen. Gerade bei den Attraktionen rund um Harry Potter musste man lange anstehen und in der Hauptsaison mit Sicherheit nochmal länger, als wir in der Nebensaison gestanden haben. Außerdem gibt es außer „The Wizarding World of Harry Potter“ noch viele weitere tolle und spannende Attraktionen zu entdecken. Unsere Favoriten neben Harry: Spiderman-Ride, die Mumie, King Kong und Jurassic Park. Außerdem war auch die Welt rund um die Simpsons sehenswert: Burger essen bei „Krusty Burger“ , Bier trinken bei „Moes Tavern“, ein Bummel im „Kwik-e-markt“ alles kein Problem. 🙂 Hier noch ein paar weitere Eindrücke aus unseren Parkbesuchen in Bildern:

 

Rundreise Tag 12

Da wir die Parkbesuche nicht an zwei Tagen hintereinander abhaken wollten, entschlossen wir uns für einen Tag „Parkpause“ und wollten hier einen Punkt von Marcels „sollten wir gesehen haben“ Liste abhaken. So fuhren wir am Tag 12 unserer Rundreise von Orlando aus zum Kennedy Space Center der NASA. Ich blickte dem ganzen „Technikkrams“ etwas skeptisch entgegen, wurde vor Ort allerdings positiv überrascht. Nicht gerade günstig – mit auch knappen 50$ Eintritt p.P. – tauchten wir ein in die Welt der Raketen und Raumschiffe. Allerdings bekam man für den Preis auch wirklich was geboten und man sollte für einen Besuch hier wirklich einen ganzen Tag einplanen. Neben etlichen Ausstellungen, einem 3D-Kino und einem „Katapultstartsimulator“ gab es auch eine geführte Rundtour über das Gelände und die Raketenabschussstationen. Es war im Großen und Ganzen wirklich einen Besuch wert. Die ganze Raketentechnik und alles drum herum war wirklich spannender als gedacht und sehr beeindruckend. Hier ein paar Bilder:

Das zu meinen Eindrücken aus unseren Tagen in Florida. Was das Essen angeht – es gibt so eine unfassbar große Auswahl an Restaurants rund um die Straßen der Hotels und Parks. Hier sollte jeder fündig werden – da kann man glaube ich nicht viel verkehrt machen. Falls ihr mal Lust auf ein italienisches Abendessen nach einem Freizeitparkbesuch habt, kann ich euch auf dem „City Walk“ vor dem Eingang in die Universal Studios und Islands of Adventure das Restaurant: VIVO Italian Kitchen empfehlen. Hier gab es wirklich super leckeres italienisches Essen, unter anderem hausgemachte Lasagne. Wirklich empfehlenswert.

Falls ihr noch Fragen zu unserem Aufenthalt in Orlando habt – gerne immer her damit. Ich habe versucht mich kurz zu fassen – obowhl man hier sicher seitenlange detaillierte Berichte über alles schreiben könnte – aber es soll ja beim Lesen auch nicht langweilig werden. Also falls euch noch etwas Interessiert, dass ich hier nicht erwähnt habe – immer her mit euren Fragen. Gerne in den Kommentaren, so kann anderen Lesern vielleicht auch gleich eine Frage mit beantwortet werden.

 

Viele wunderbare Grüße

eure Anni

3 Antworten auf “ORLANDO – there is a lot to discover”

  1. Liebe Anni, ich bin durch Zufall auf deinen Instagram Account gestoßen und damit auch auf deinem Blog. Mein Mann und ich fliegen in drei Wochen nach Florida und haben die selbe Tour geplant, die ihr gemacht habt, mit der ein oder anderen Abweichung☺es macht gerade so viel Spaß deine Eindrücke zu lesen und deine tollen Bilder anzuschauen, ich würde am liebsten gerade aus dem Bett hüpfen und sofort den Koffer packen😉Mein persönliches Highlight wird auch die Welt von Harry Potter sein. Seit es den Park gibt, wünsche ich mir, diesen irgendwann einmal zu besuchen🤗Ich habe eine Frage an dich, du schreibst, dass ihr die Tickets vorab gekauft habt, würdest du mir verraten, wo?ich schaue seit Monaten im Internet, bin mir aber nie sicher, ob ich 100erte Dollars für eine Karte ausgebe, die ich auf irgendeiner Seite gekauft habe. Ach und wo habt ihr eure Football-Karten gekauft?ich würde mich sehr freuen, wenn du mir antwortest. Liebe Grüße Linda PS: jetzt lese ich erst einmal noch den letzten Teil deines Reiseberichts☺

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Linda. Erst mal vielen herzlichen Dank für dein liebes Kommentar. 😍 Freu mich sehr, wenn ich Deine Vorfreude noch ein wenig steigern konnte – es lohnt sich auf jeden Fall.
      Harry Potter war unglaublich. Habe immer noch Gänsehaut wenn ich die Bilder sehe und an dieses Ereignis zurück denke.⚡️
      Die Football-Tickets haben wir über die Seite „Ticketmaster“ gekauft und die Eintrittskarten für Orlando direkt auf der Seite von den Universal Studios. Die Karten sind leider wirklich ziemlich teuer – haben uns daher bei den Parks nicht an irgendwelche Specials auf Seiten getraut & quasi beim Original geordert. Hat auch alles super geklappt, auch mit den Footballkarten. 😊
      Dann wünsche ich euch jetzt schon mal eine ganz wunderbare Reise und wenn du noch Fragen hast melde Dich gerne. 🙂
      Viele Grüße Anni

      Gefällt mir

  2. Schöner Artikel! 🙂 Es ist immer interessant, auch die Eindrücke von anderen zu lesen. Wir haben auf unserer Florida Rundreise letztes Jahr auch die Universal Studios und das Kennedy Space Center besucht, war wirklich toll (zu beiden habe ich auch Posts in meinem Reiseblog geschrieben)! Wir haben in einem Motel (Rosen Inn) in der Nähe zum Universal Resort am International Drive übernachtet, was auch einen kostenlosen Shuttle-Service angeboten hat. Im Hotel konnten wir auch direkt das Ticket für den Park kaufen, sehr praktisch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s